Biolandhof der Familie Eisenach

Eckhardt Eisenach bei Legehennen
Eckhardt Eisenach bei den Legehennen

Willkommen beim BIOLAND-Hof Eisenach. Informationen über:

Artgerechte und naturgemäße Haltung unserer Hühner, Auslauf, Hühnerställe mit Volieren, erhöhte Sitzstangen, Familiennester, hundertprozent Biofütterung.

Hofladen: BIOLAND-Eier, Nudel und frisches Bio-Sortiment.
Unser Team und unsere Partner
BIOLAND-Verband, Richtlinien, Kontrollen und Prüfungen.

 

Für Weinachten jetzt vorbestellen

Aktuell: Herbstliche Gemüse- und Obstsorten

Vorbestellungen für Weihnachten

Gänse und Enten 
vom Biolandbetrieb Öx aus Frankenhausen
Auf dem Hof werden die Tiere nach Biolandrichtlinien gehalten und erhalten selbst angebautes Futter.

Puten und Hähnchen 
vom BIOLAND Geflügelhof Roth in Witzenhausen-Unterrieden. 
Markus Roth hält die Hänhchen in sieben Mobilställen mit je 200 Tieren, Freilauf und 100 Prozent Biofutter.

Wer jetzt vorbestellt, kann seine Weihnachtsbraten am 22. und 23. Dezember im Hofladen abholen.


Mobile Ställe sind belegt

Ein Vorteil der mobilen Hühnerhaltung liegt im optimalen Auslaufmanagement: Legehennen in der Freilandhaltung neigen dazu, die Auslauffläche im stallnahen Bereich intensiv zu nutzen und abzuweiden. In der mobilen Hühnerhaltung können durch das rechtzeitige Versetzen der Mobilställe unerwünschten Folgen der intensiven Auslaufnutzung reduziert werden.

Neu im Hofladen: Heike Terhorst

Seit Mitte September 2016 arbeitet Heike Terhorst Im Biohof-Laden in Guntershausen. Neu in Guntershausen, aber routiniert im Bio-Geschäft. Denn Heikes Großvater hatte schon ein Reformhaus in ihrer Heimatstadt Rheine. In einem Biomarkt sammelte sie einige Jahre Erfahrung bei Beratung und Verkauf von ökologischen Lebensmitteln.

Auf dem Biolandhof Eisenach gefällt ihr die freundliche und entspannte Atmosphäre. „Das ist etwas Besonderes, dass sich in unserem hektischen Alltag oft verliert.“

Heike Terhorst freut sich darauf neu Kunden kennenzulernen und ihre Erfahrung einzubringen: „Ich liebe Bio.“

0 Kommentare

Neue Auszubildende

Carlotta Holzhauer hat am 1. Juli ihre Ausbildung auf dem Bioland-Hof Eisenach begonnen. Sie wird sich in 14 Monaten mit der Praxis des ökologischen Landbaus in Guntershausen vertraut machen.

 

Anschließend möchte Carlotta in Witzenhausen studieren. Im Fachbereich für ökologische Agrarwissenschaften der Uni Kassel interessiert sich die naturverbunden junge Frau besonders für den Bereich der Forschung. 

10 Kommentare

Neu im Hofladen

Christa Eisenach
Christa Eisenach

Seit Mai bedient und berät Christa Eisenach die Kunden im Hofladen.

0 Kommentare

Aktuelles aus Natur und Landwirtschaft

Unser unheimliches Essen (So, 22 Okt 2017)

Nach jahrelangem Leidensweg mit diffusen Krankheitssymptomen wie starken Schmerzen, Übelkeit, extreme Müdigkeit und Hautausschlag, erhält die Journalistin Caitlin Shetterly die Diagnose, allergisch auf genmanipulierten Mais zu sein. Auf diesen zu verzichten: kein Problem. Oder doch? Ihrer akribische Recherche führt die Autorin zuerst durch die Kornkammer der USA, aber auch bald auf die Spur genveränderter Pollen im Honig nach Brüssel und Deutschland. Dabei zeigt sich die erschreckende Wahrheit darüber, wie weit unser Essen, aber auch Lebensmittelverpackungen, Windeln, Medikamente oder Zahnpasta, darunter auch Bioprodukte, schon von genmanipulierten Substanzen unterwandert sind. Nach Gesprächen mit Experten, Bauern, Wissenschaftlern und ehemaligen Monsanto-Mitarbeitern schreibt Caitlin Shetterly einen Artikel über genmanipulierte Lebensmittel in der amerikanischen ELLE, der zum viralen Hit wird. Kurze Zeit später entsteht ihr Buch „Genbombe - Wie sich genmanipulierte Lebensmittel unbemerkt in unser Essen schleichen“, das aim Juli 2017 im Heyne Verlag erschienen ist. Eine der Schlüsselfiguren ihrer Recherche ist der Vorsitzende des Deutschen Berufsimkerverbands und Präsident des europäischen Erwerbsimkerbundes Walter Haefeker. Der in Seeshaupt bei München lebende Imker ist Spezialist für das Thema gentechnisch veränderter Organismen (=GVO) und hat das Vorwort zum Buch geschrieben. Dank ihm erhält die Autorin tiefe Einblicke in die GVO-Politik Europas, speziell des Honigs, und berichtet aus nächster Nähe über eine der wichtigsten Lobbyschlachten in Brüssel. Das Buch „Genbombe“ beginnt als persönliche Geschichte einer Frau die gesund werden möchte und weitet sich aus zu einem investigativen Thriller, der die unbekannten Fakten über unser täglich Brot aufdeckt. Es wirft einen beunruhigenden Blick auf den größten Lebensmittelkampf unserer Zeit, der gerade erst begonnen hat. »Shetterlys zugängliches, gut recherchiertes und beunruhigendes Werk bringt Klarheit in eine oft undurchsichtige Debatte.«  Publishers Weekly Die Autorin: Caitlin Shetterly ist Autorin mehrerer Sachbücher und schreibt regelmäßig für The New York Times Magazine und die amerikanische Elle. Sie lebt mit ihrer Familie in Maine. http://www.caitlinshetterly.com/ Caitlin Shetterly Genbombe Wie sich genmanipulierte Lebensmittel unbemerkt in unser Essen schleichen Originaltitel: Modified (Putnam, 2016) Deutsche Erstausgabe Paperback, Klappenbroschur, 416 Seiten, 13,5 x 20,6 cm, 10 s/w Abbildungen ISBN: 978-3-453-60428-5 € 14,99 [D]  | € 15,50 [A]  |  CHF 20,50*   (* empf. VK-Preis) Verlag: Heyne Nicht abwarten, jetzt handeln.
>> mehr lesen

Süßer Sommer: Obstkuchen und -torten mit heimischen Biofrüchten (Mi, 30 Aug 2017)

Der Sommer bietet eine reiche Auswahl an frischem Bioobst aus deutscher Ernte: Himbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Aprikosen, Mirabellen, Zwetschgen, erntefrische Äpfel und Birnen - da ist für alle etwas dabei. Das lässt auch die BIOSpitzenköche nicht kalt und inspiriert sie zu verführerischen Rezepten für köstliche Obstkuchen und -torten.  » Weiterlesen https://www.oekolandbau.de/verbraucher/biospitzenkoeche/aktuelles/tipps-der-biospitzenkoeche/suesser-sommer-obstkuchen-und-torten/
>> mehr lesen

Biospeiseeis – junge Marken produzieren Sorten von traditionell bis ausgefallen (Mo, 28 Aug 2017)

Der Markt für Bioeis ist in den vergangenen Jahren rasant gewachsen. Dabei sind es vor allem junge Marken, die mit handwerklicher Sorgfalt und hochwertigen Rohstoffen Eisspezialitäten zaubern, mit denen sie selbst anspruchsvolle Kundinnen und Kunden überzeugen.  Wie schaffen sie das? Und welche Chancen bietet Bioeis dem Fachhandel?  Weiter lesen: /**/ https://www.oekolandbau.de/haendler/marketing/sortiment/sortimentsgestaltung/biospeiseeis/
>> mehr lesen

Neue Düngeverordnung - das ändert sich für Ökobetriebe (Di, 01 Aug 2017)

Seit Juni 2017 gilt die neue Düngeverordnung. Viele Veränderungen betreffen in erster Linie konventionell wirtschaftende Betriebe. Doch auch Ökobetriebe müssen sich auf neue Vorgaben und Regelungen einstellen. Welche dies sind, erfahren Sie hier. » Weiterlesen https://www.oekolandbau.de/erzeuger/pflanzenbau/allgemeiner-pflanzenbau/duengung/neue-duengeverordnung/
>> mehr lesen